Seebensee

Der magische See im Wettersteingebirge

Seebensee

Der Seebensee ist einer der schönsten Seen in Tirol. Das glasklare türkis schimmernde Wasser wirkt mit der Kulisse der steinernen Bergspitzen fasst schon surreal. Rund um den See steigen die Kalkfelsen der Mieminger Kette in den Himmel. Die Sonnenspitze, der Drachenkopf und die Tajaköpfe sind besonders imposant – auch wenn die Namen dieser Berggipfel den meisten Menschen nichts sagen. Auf der anderen Seite vom See liegt dagegen der Berg, den hier oben alle mit Namen kennen: Die Zugspitze.

Verzauberung unter der bekannten Zugspitze

Es schwingt etwas Magisches mit, wenn du am Seebensee stehst, der von der bekannten Zugspitze im Norden überragt wird. Auf 1780 Metern liegt der einmalig schöne Bergsee. Die Steinwände der 2962 Meter hohen Zuspitze überragen die Wasseroberfläche also um über 1000 Meter. So etwas erlebe ich nicht alle Tage – und das obwohl ich wirklich viel in Tirol, Bayern und Salzburg unterwegs bin. Diese liebliche Almlandschaft mit den grünen Wiesen und den Kühen rund um den glasklaren Bergsee stehen im Kontrast zu den kahlen und steilen Felswänden. Das ist das, was mich am Seebensee so reizt.

Der Seebensee mit Blick auf die Zugspitze in Wolken
Der Seebensee mit Blick auf die Zugspitze in Wolken

Mein erstes Mal am Seebensee

Als ich das erste Mal am Seebensee war, haben wir dies als sportlichen Familienausflug mit den Kindern gemacht. Wir waren fast alleine hier oben. Zuerst sind wir aus dem Tal ein Stück mit dem Fahrrad hinauf Richtung See gefahren. Die letzten Meter oberhalb der Seebensalm haben wir als Wanderung gemacht. Zu steil war es mir dem Kind im Kindersitz hier hinauf zu treten – damals ohne E-bike.

Naturerlebnis Seebensee

Im Sommer strahlen die Blumen am Seebensee mit dem Wasser um die Wette
Im Sommer strahlen die Blumen mit dem Wasser um die Wette

Oben war es still am See. Wir haben uns an den Seebensee gesetzt und einfach nur gestaunt über soviel schöne Natur. Du kannst ein Stück um den See wandern oder sogar noch weiter hinauf, wo ein weiterer Bergsee versteckt im Wettersteingebirge liegt.

Während wir vor rund 15 Jahren das Naturidyll in Ruhe geniessen konnten, kommen nun die Massen. Durch die vielen schönen Fotos werden alle möglichen Leute angelockt. Und das E-Bike macht den Zugang auch leichter. Mit ihm kommst du fast mühelos auf dem Mountainbikeweg durch das Gaistal hinauf zum Seebensee. Fluch und Segen zugleich.

Ein richtigen Schub in Hinblick auf seine Bekanntheit hat der See durch das österreichische Fernsehen erlangt. Im Herbst wird jedes Jahr der schönste Platz in Tirol gekürt. Die einheimische Bevölkerung stimmt über die Beliebtheit ab. 2017 wurde das Gaistal als schönster Platz in Tirol ausgezeichnet. Und durch das Gaistal kommst du zum See, was seitdem besonders viele nutzen …

Wie kommst du an den Seebensee?

Nimm dir Zeit für das schöne Gaistal auf dem Weg zum bekannten See in Tirol
Nimm dir Zeit für das schöne Gaistal auf dem Weg zum bekannten See in Tirol

Der Seebensee liegt abgelegen von öffentlichen Straßen. Wenn du diese tolle Natur erleben willst, musst du das zu Fuß oder mit dem Fahrrad tun. Die Wanderung ist aber aufgrund der Entfernung meiner Meinung nach einfach zu lang, um einen Tag an den See zu kommen. 17 Kilometer sind es von der Leutasch einfach hinauf. Der Seebensee Klettersteig wäre von der Entfernung her deutlich kürzer, ist aber nur mit Klettersteigset für Alpinisten zu gehen.

Ich empfehle die Tour mit dem Fahrrad. Schön und eindrucksvoll ist das Gaistal, durch das in angenehmer Steigung ein offizieller Bikeweg führt. Du startest in der Leutasch, wo es auch E-Bikes zum Leihen gibt. Hier habe ich die Beschreibung dieser Tour samt vielen Bildern:

–> Seebensee biken

Die Wege zum Seebensee, hinten das Wettersteingebirge
Die Wege zum See, hinten das Wettersteingebirge

Wenn du mehr Zeit in diesen schönen Bergen verbringen willst, kannst du das im Rahmen einer mehrtägigen Hüttenwanderung tun. Von Mieming führt ein Wanderweg zum Lehnberghaus. Dort wird das erste Mal übernachtet. Dann geht´s über das Joch zur Coburger Hütte mit dem Drachensee und Seebensee, samt Übernachtung. Von dort am nächsten Tag zur Marienbergalm für die dritte Nacht. Am letzten Tag führt die Hüttenwanderung zurück nach Mieming. Tolle 4 tägige Hüttenwanderung, die noch nicht so überlaufen ist wie die Karwendeltour.

Willst du mal hierher, aber weißt du noch nicht, wann du dafür Zeit hast? Dann merk dir diesen Beitrag mit diesem Pin bei Pinterest. So findest du ihn bei deiner Reiseplanung schnell wieder – und die gute Idee geht nicht verloren:

Merk dir diesen Pin für deinen nächsten Urlaub in den Alpen
Merk dir diesen Pin für deinen nächsten Urlaub in den Alpen