Pestkapelle

Die kleine Pestkapelle und die große Zugspitze
Die kleine Pestkapelle und die große Zugspitze

Die Pestkapelle oberhalb von Ehrwald

Nicht weit vom Seebensee liegt die Pestkapelle. Sie befindet sich zu Füßen des Zugspitzmassivs zwischen Ehrwald und der der Leutasch. Wenn du mit dem Mountainbike aus dem Gaistal nicht direkt über den Igelsee zum Seebensee fährst, kommst du unterhalb der Hochfeldernalm bei der Pestkapelle vorbei.

Die Pestkapelle steht direkt neben dem Forstweg und ist nur mit einem Holzgatter von der Almwiese getrennt. So wird die kleine Kapelle von den Weidetieren geschützt, die im Sommer hier oben grasen. Überragt wird die Pestkapelle von der Zugspitze. Auf dem Foto oben bekommst du eine Ahnung von der Dimension: Schau mal wie klein die Kapelle im Vergleich zum Zugspitzmassiv (rechts im Bild) ist.

Pestkapelle oberhalb von Ehrwald
Pestkapelle oberhalb von Ehrwald

Warum gibt es die Pestkapelle?

In der kleinen Kapelle kannst du einen Altar sehen. Er ist klein und einfach. Im Altarbild ist die Kapelle abgebildet und die Szene, warum es das Kleinod überhaupt gibt. In Ehrwald wütete 1634 die Pest. Deshalb machten die Ehrwalder eine Wallfahrt nach Seefeld.

Ihr Weg führte über diesen Sattel durch das Gaistal in die Leutasch. Die Leutascher wollten die Wallfahrer aber nicht passieren lassen. Zu gefährlich erschien ihnen, dass die Wallfahrer die Pest in die Leutasch bringen. Deshalb hielten die Ehrwalder an diesem Ort eine Andacht ab. Die Pestepedemie ebbte danach ab. Und so ließen die Ehrwalder ams Platz der Andacht das Andenken errichten. Zum Dank wurde die Kapelle gebaut, ebenfalls im Jahr 1634.

Das Altarbild der Pestkapelle Ehrwald
Das Altarbild der Pestkapelle Ehrwald

Jährliche Wallfahrt zur Pestkapelle Ehrwald

Heute fahren die meisten mit dem Fahrrad achtlos vorbei. Manch Wanderer bleibt stehen, macht ein Foto oder geht durch das Gatter auf die Holzbank an der Pest-Kapelle. Es ist ein schöner Platz, der sich Dank der Sonne angenehm genießen lässt – fern vom Touristentrubel. Einmal im Jahr wird aber auch heute noch eine Wallfahrt zum Dank an das Ende der Pest veranstaltet.

14. August – Nachtwallfahrt Ehrwald

Jedes am Vorabend von Maria Himmelfahrt finden am 14. August die Nachtwallfahrt statt. Um 21.00 Uhr ist dann die Wallfahrtsmesse rund um die kleine Kapelle im Wettersteingebirge.

Pestkapelle Wettersteingebirge

–> mehr Informationen über den Seebensee