Zugspitze Seen

4.3/5 - (15 votes)

Die schönsten Seen an der Zugspitze

Zugspitze Seen - ich zeige dir die schönsten Seen an der Zugspitze bzw. mit Zugspitzblick! Im Bild: Der Seebensee, dahinter die Zugspitze mit dem Wettersteingebirge
Zugspitze Seen – ich zeige dir die schönsten Seen an der Zugspitze bzw. mit Zugspitzblick! Im Bild: Der Seebensee, dahinter die Zugspitze mit dem Wettersteingebirge

Kennst du alle Zugspitze Seen? Einige sind bekannt und groß, andere der Seen an der Zugspitze eher klein oder überhaupt nur von Zeit zu Zeit zu sehen. Ja, du hast richtig gelesen: Manche der Zugspitze Seen sind nicht immer da! Das sind sogenannte periodische oder aperiodische Seen. Manchmal haben sie Wasser, oft sind sie trocken. Ein Naturschauspiel, das wohl mit der Schneeschmelze und der Speisung der unterirdischen Quellen zusammenhängt. Welche das sind, zeige ich dir dir in diesem Beitrag und natürlich was sich rund um die tollen türkisgrünen Seen in den Bergen lohnt. Entdecke die schönen Seen am Fuße der Zugspitze!

Zugspitze Seen – Tipp Seebensee

Bemerkenswerte Zugspitze Seen - der Seebensee in Tirol
Bemerkenswerte Zugspitze Seen – der Seebensee in Tirol

Der Seebensee mit dem Blick auf die Zugspitze hat mich wirklich in seinen Bann gezogen. Du siehst Die meisten Leute kommen aber wohl gar nicht wegen des Blicks auf die Zugspitze, sondern für den Blick in die andere Richtung. In dieser Perspektive schimmert der See nämlich aufgrund der Sonneneinstrahlung eher türkisgrün. Nimm dir am besten etwas Zeit und bewundere beide Perspektiven. Es lohnt sich. Ich mag Bergseen, die klares, sauberes Wasser haben und dann noch von steinernen Riesen umgeben sind. Da ist es mir auch egal, wie warm bzw. kalt das Wasser ist! Es ist ein absolut erhebendes Gefühl im Sommer mit dem Mountainbike an den Seebensee zu fahren oder die Wanderung zu unternehmen. Diese ganze Webseite beschäftigt sich mit allen Facetten des Sees, deswegen will ich gar nicht weiter auf diesen See an der Zugspitze eingehen, sondern verweise dich zu diesem Link – dort findest du einfach alles, was du wissen solltest:

Drachensee

Zu den beliebten Zugspitze Seen - meine zweitägige Hüttentour über den Drachensee zum Lehnberghaus
Zu den beliebten Zugspitze Seen – meine zweitägige Hüttentour über den Drachensee zum Lehnberghaus

Oberhalb vom Seebensee liegt der Drachensee. Er ist richtig weit oben, auf 1912 Metern. In einer Mulde der Mieminger Berge sammelt sich das Wasser. Es ist nochmal kälter als das Wasser im Seebensee. Du erreichst diesen See nur zu Fuß im Rahmen einer Wanderung. Mit dem Fahrrad geht kein Weg herauf. Plane dafür rund eine Stunde Gehzeit ab dem Seebensee ein. Es sind zusätzlich zur Seebensee Wanderung knapp 400 Höhenmeter. Hast du noch genug Kraft dafür? Ansonsten kannst du beim Abstieg vom Seebensee noch beim Ehrwalder Almsee vorbei wandern, das kostet weniger Kraft.

Mein persönlicher Tipp für erfahrene Wanderer:
Plane eine zweitägige Hüttentour in der Mieminger Kette! Du kannst vom Seebensee hinauf zum Drachensee wandern und dann über das Joch auf das Lehnberghaus. Dort gibt es eine sehr gute Tiroler Küche mit Übernachtungsmöglichkeit auf einer Hütte. Das Lehnberghaus ist gemütlich und nicht so überlaufen. Sehr angenehm! Ich war schon dort, das sind die Bilder:
–> Drachensee Hüttentour

Ehrwalder Almsee

Einer der künstlichen Seen an der Zugspitze - der Ehrwalder Almsee
Einer der künstlichen Seen an der Zugspitze – der Ehrwalder Almsee

Der Ehrwalder Almsee liegt zwischen dem Seebensee und dem Ort Ehrwald. Es ist ein künstlicher See, der für das Skigebiet rund um die Ehrwalder Alm angelegt wurde. Das Wasser wird hier gesammelt und versorgt im Winter die Schneekanonen der Skipiste. Im Sommer kannst du auf einem breiten Wanderweg mit dem Kinderwagen wandern oder eine Biketour zum Ehrwalder Almsee unternehmen. Am See lassen sich tolle Fotos mit Bergsee und viel Natur machen. Du hast hier einen „Infinity-Blick“. Wie du hinkommst und Bilder habe ich hier:

Igelsee – nur manchmal zu sehen

Der Igelsee mit dem Blick auf die Zugspitze
Der Igelsee mit dem Blick auf die Zugspitze

Der Igelsee ist einer der periodischen Seen bzw. aperiodischen Seen an der Zugspitze! Wenn im Winter genügend Schnee die unterirdischen Quellen füllen, bildet sich am Fuße des Igelskopf in der Mulde ein schöner See. Am besten besuchst du den Igelsee im Frühsommer. Das ist die Zeit mit dem meisten Wasser und der besten Wasserqualität. Aber Achtung: Es kann auch sein, dass du an diesem Platz nur eine Wiese vorfindest. Jedes Jahr stellt sich wieder die Frage, ob sich der See heuer überhaupt bilden kann. Wie kommst du hin? Der Igelsee liegt etwas abseits der Ehrwalder Alm neben dem breiten Weg ins Gaistal. Ich gebe dir hier die Infos und zeige dir die beiden anderen bekannten periodischen Seen gleich in der Nachbarschaft:

Eibsee – überlaufendster See an der Zugspitze

Bekanntester der Zugspitze Seen - der Eibsee in Bayern
Bekanntester der Zugspitze Seen – der Eibsee in Bayern

Wirklich viel los ist am Eibsee. Er ist der bekannteste der Zugspitze Seen. Der Eibsee ist ein türkiser Bergsee am Fuße des Wettersteingebirges und liegt unterhalb der Zugspitze. Er begeistert Besucher mit seinem kristallklaren Wasser und mehreren kleinen Inseln. Der See erstreckt sich über eine Länge von etwa 2,5 km und eine Breite von 1 km. Rund um den See führt ein Wanderweg, der auch als Ausgangspunkt für Bergwanderungen ins Wettersteingebirge dient.

Der Eibsee hat zu jeder Jahreszeit seinen eigenen Reiz. Im Sommer lockt er mit Badestellen, die eine willkommene Abkühlung nach Wanderungen oder Mountainbiketouren bieten. Allerdings ist in dieser Zeit auch mit vielen Besuchern zu rechnen. Im Winter friert der See oft zu und bietet eine märchenhafte Winterlandschaft, wobei das Betreten des Eises nur erlaubt ist, wenn es freigegeben wurde. Im Herbst färben sich die Blätter des umliegenden Waldes und sorgen für eine besondere Atmosphäre. Im Frühling wiederum erwacht die Natur rund um den Eibsee.

Besucher können den Eibsee mit dem Auto erreichen, wobei der Parkplatz am See teuer ist. Eine Alternative ist die Anreise mit dem Zug oder Bus bis Garmisch-Partenkirchen und von dort aus mit dem Bus zum Eibsee. Auch die Zugspitz Zahnradbahn bietet eine romantische, aber teurere Anfahrtsmöglichkeit. Wer den Eibsee besucht, hat die Möglichkeit, an verschiedenen Badestellen im See zu schwimmen. Das Wasser ist jedoch aufgrund der Höhenlage nicht besonders warm. Rund um den See gibt es auch zahlreiche Wanderwege, darunter der beliebte Rundweg, der etwa 7 km lang ist und auch mit einem Kinderwagen befahren werden kann. Zusätzlich gibt es weitere Wanderungen, wie beispielsweise zur Hochtörlehütte oder zur Riffelscharte, die eine alpine Erfahrung erfordern.

Der Eibsee ist ein beliebtes Ausflugsziel und kann an schönen Tagen sehr belebt sein. Daher empfiehlt es sich, den See in der kalten Jahreszeit oder außerhalb der Stoßzeiten zu besuchen, um die Ruhe und Schönheit der Natur besser genießen zu können. Aufgrund der guten Erreichbarkeit mit dem Auto und der tollen Natur machen das täglich tausende Menschen (!). Die vielen Bilder in den sozialen Medien haben diesen Ansturm nochmal angeheizt und so wirst du hier sicher nicht alleine unterwegs sein. Selbst in den Morgenstunden und abends scharen sich die Leute am See. Aber er ist einfach auch wunderschön. Schau hier die Bilder und die Beschreibung:

Badersee – geheimster See der Zugspitze Seen

einer der geheimen Zugspitze Seen - der Badersee
einer der geheimen Zugspitze Seen – der Badersee

Nur wenige Kilometer vom Eibsee entfernt haben wir den Badersee entdeckt. Er liegt etwas versteckt in einem Wald, ist aber leicht auf einem breiten Weg erreichbar. Wenige Minuten brauchst du von den Häusern in Grainau zu diesem versteckten See an der Zugspitze. Ausdauernde Wanderer können die beiden Seen (Eibsee und Badersee) auf einer Tour erwandern. Ab Grainau zuerst an den Badersee (er liegt ohnehin fast im Ort) und dann weiter an den Eibsee wandern.

Namensgeber des Sees ist die Familie Bader aus Grainau, die einst das Land um den See besaß. Der See erstreckt sich über eine Fläche von 12.810 Quadratmetern, ist 177 Meter lang, 131 Meter breit und hat einen Umfang von 580 Metern. Seine durchschnittliche Tiefe beträgt 2-3 Meter im westlichen Teil und 5-6 Meter im östlichen Teil. An der tiefsten Stelle misst der See 18 Meter, was sich in der Senke zwischen der Insel und dem Südufer befindet. Der See ist von smaragdgrüner Farbe und aufgrund der unterirdischen Grundwasserquellen, die ihn speisen, das ganze Jahr über eisfrei. Es gibt keine Zu- oder Abflüsse oberhalb der Wasseroberfläche.

Im westlichen Teil des Sees, neben der Insel, befindet sich eine lebensgroße Skulptur einer Nixe, die auf einem Felsblock in etwa 5 Metern Tiefe platziert ist. Dieses Kunstwerk wurde im 19. Jahrhundert erschaffen und kann gut vom Boot aus betrachtet werden. Die Skulptur ist angeblich das Abbild von Lola Montez, der berühmten Tänzerin und Geliebten von König Ludwig I. von Bayern. Die Präsenz der Skulptur hat maßgeblich zur Bekanntheit des Sees beigetragen.

Der Badersee entstand ähnlich wie der Eibsee, als sich ein Teil des Zugspitzmassivs löste und einen Krater bildete, der sich mit Grundwasser füllte. Die Umgebung des Sees wird von Felsblöcken geprägt, die durch den Bergsturz entstanden sind. Die größte dieser Felsformationen bildet eine kleine, bewachsene Insel im östlichen Teil des Sees. Besucher des Badersees haben die Möglichkeit, zu wandern und dabei die herrliche Aussicht auf die Zugspitze und den Waxenstein zu genießen.

Zusammenfassung Zugspitze Seen

Die Region um die Zugspitze bietet eine Vielzahl von atemberaubenden Seen, die von klaren Bergwassern gespeist werden und von beeindruckenden Gipfeln umgeben sind. Hier sind einige der schönsten Seen an der Zugspitze:

1. Seebensee: Der Seebensee ist ein malerischer Bergsee mit türkisgrünem Wasser, der einen beeindruckenden Blick auf die Zugspitze bietet. Die Farben des Sees variieren je nach Sonneneinstrahlung und Jahreszeit. Der See liegt oberhalb des Ehrwalder Almsees und kann über eine Wanderung erreicht werden. Er ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und Naturliebhaber.

2. Drachensee: Der Drachensee liegt oberhalb des Seebensees auf einer Höhe von 1912 Metern. Er ist in einer Mulde der Mieminger Berge eingebettet und bietet ein eindrucksvolles Bergpanorama. Der Drachensee ist über eine Wanderung erreichbar und eignet sich gut für erfahrene Wanderer, die eine zweitägige Hüttentour unternehmen möchten.

3. Ehrwalder Almsee: Der Ehrwalder Almsee ist ein künstlicher See, der im Winter für die Schneekanonen des Skigebiets genutzt wird. Im Sommer ist er ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Familien. Der See bietet breite Wanderwege und eine wunderschöne Umgebung für Spaziergänge und Fotografie.

4. Igelsee: Der Igelsee ist einer der periodischen Seen an der Zugspitze, was bedeutet, dass er nicht immer Wasser führt. Er liegt abseits der Ehrwalder Alm und ist im Frühsommer am besten zu besuchen, wenn er sich mit Wasser füllt und eine türkisgrüne Farbe annimmt.

5. Eibsee: Der Eibsee ist einer der bekanntesten Seen an der Zugspitze und begeistert mit seinem klaren Wasser und den umliegenden Inseln. Er liegt am Fuße des Wettersteingebirges und bietet Möglichkeiten zum Wandern, Baden und Entspannen. Der Eibsee ist das ganze Jahr über ein beliebtes Ausflugsziel.

6. Badersee: Der Badersee ist ein versteckter See in einem Wald nahe dem Eibsee. Er ist leicht über einen breiten Weg erreichbar und bietet eine ruhige Umgebung mit klarem Wasser und einer lebensgroßen Skulptur einer Nixe.

Jeder dieser Seen hat seine eigene einzigartige Schönheit und Atmosphäre. Sie sind umgeben von majestätischen Bergen und bieten großartige Möglichkeiten zum Wandern, Fotografieren und Entspannen in der Natur. Ob Sie auf der Suche nach klaren Bergseen, malerischen Panoramen oder abenteuerlichen Wanderungen sind, die Seen an der Zugspitze haben für jeden etwas zu bieten.

Die häufigsten Fragen zu den Seen an der Zugspitze

1. Welche Seen gibt es an der Zugspitze?
An der Zugspitze gibt es mehrere beeindruckende Seen, die von ihrer natürlichen Schönheit und spektakulären Lage in den Alpen geprägt sind. Einige dieser Seen sind der Seebensee, der Drachensee, der Ehrwalder Almsee, der Igelsee, der Eibsee und der Badersee.

2. Wie erreiche ich den Seebensee?
Der Seebensee ist ein wunderschöner Bergsee, der von der Ehrwalder Alm aus über eine malerische Wanderung erreichbar ist. Die Wanderung dauert etwa 1 bis 1,5 Stunden und bietet atemberaubende Aussichten auf die umliegenden Gipfel und den klaren Bergsee. Der Weg führt durch grüne Wiesen, alpine Wälder und vorbei an anderen kleinen Seen, was die Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

3. Kann man im Seebensee schwimmen?
Ja, im Sommer ist das Schwimmen im Seebensee eine erfrischende Möglichkeit, die klaren Berggewässer zu genießen. Der Seebensee ist von steilen Berghängen und grünen Wiesen umgeben, was eine malerische Kulisse für ein erfrischendes Bad bietet. Allerdings sei darauf hingewiesen, dass das Wasser aufgrund der Höhenlage recht kühl sein kann, also sei vorbereitet!

4. Wie gelange ich zum Drachensee?
Der Drachensee ist ein weiterer zauberhafter Bergsee oberhalb des Seebensees. Um dorthin zu gelangen, folgst du dem Wanderweg vom Seebensee aus. Die Wanderung dauert etwa 1 Stunde und führt dich durch alpine Landschaften und herrliche Ausblicke. Der Drachensee liegt auf einer Höhe von 1912 Metern und ist von majestätischen Bergen umgeben, was ihn zu einem perfekten Ziel für eine Wanderung macht.

5. Ist der Ehrwalder Almsee ein natürlicher See?
Der Ehrwalder Almsee ist zwar ein beeindruckender Bergsee, jedoch handelt es sich um einen künstlich angelegten See. Er wurde geschaffen, um das Skigebiet rund um die Ehrwalder Alm mit Wasser zu versorgen, insbesondere für die Schneekanonen im Winter. Trotz seiner künstlichen Entstehung fügt sich der Ehrwalder Almsee harmonisch in die umliegende Landschaft ein und bietet einen schönen Anblick.

6. Wie erreicht man den Eibsee?
Der Eibsee ist leicht mit dem Auto erreichbar und bietet eine spektakuläre Kulisse mit Blick auf die Zugspitze und das Wettersteingebirge. Alternativ kannst du mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Garmisch-Partenkirchen fahren und von dort aus den Bus zum Eibsee nehmen. Die Anfahrt mit dem Auto ermöglicht es dir, die atemberaubende Landschaft auf dem Weg zum Eibsee zu genießen.

7. Kann man im Eibsee schwimmen?
Ja, der Eibsee bietet im Sommer die Möglichkeit zum Schwimmen. Das kristallklare Wasser und die umliegende Naturkulisse machen das Schwimmen im Eibsee zu einem unvergesslichen Erlebnis. Beachte jedoch, dass Bergseen aufgrund ihrer Höhenlage oft recht kühl sind, also sei darauf vorbereitet, in frischem Wasser zu baden.

8. Was ist ein periodischer See?
Ein periodischer See ist ein Gewässer, das nicht das ganze Jahr über Wasser führt, sondern abhängig von verschiedenen Faktoren wie Schneeschmelze und unterirdischen Quellen ist. Der Igelsee an der Zugspitze ist ein Beispiel für einen periodischen See, der je nach Jahreszeit und Niederschlagsmenge Wasser führen kann.

9. Welcher See ist besonders bekannt für seine türkisgrüne Farbe?
Der Seebensee ist besonders bekannt für seine türkisgrüne Farbe, die je nach Lichteinfall und Jahreszeit variieren kann. Die türkisfarbene Reflexion des klaren Wassers vor dem Hintergrund der majestätischen Berge schafft eine beeindruckende und malerische Szenerie.

10. Gibt es Wanderwege um die Seen?
Ja, viele der Seen an der Zugspitze sind von Wanderwegen umgeben, die es den Besuchern ermöglichen, die Schönheit der Seen und der umliegenden Landschaft zu erkunden. Diese Wanderwege bieten eine großartige Gelegenheit, die Natur zu genießen, Fotos zu machen und die frische Bergluft zu atmen.

Finden: 18 schöne Seen in Deutschland

Wenn dir diese Seen an der Zugspitze gefallen, wirst du auch mit dem folgenden Beitrag deine Freude haben: Ich zeige 18 schöne Seen in Deutschland. Den Badersee und den Eibsee wirst du wieder entdecken – aber kennst du auch schon all die anderen empfehlenswerten Seen? Lass dich überraschen, klick hier für meine Bilder und Tipps:

TIPP DES AUTORS
Wenn dir diese türkisgrün schimmernde Seen gefallen, solltest du auch einmal den Pragser Wildsee besuchen. Sein türkisgrünes Wasser ist atemberaubend schön und die filigranen Spitzen der Dolomiten überragen diese atemberaubende Kulisse. Auf einer Wanderung um den See bekommst du sehr viele Eindrücke, an die du dich noch lange erinneren wirst.
–> Pragser Wildsee

Zugspitze Seen merken

Willst du mal hierher, aber weißt du noch nicht, wann du dafür Zeit hast? Dann merk dir diesen Beitrag mit diesem Pin bei Pinterest. So findest du ihn bei deiner Reiseplanung schnell wieder – und die gute Idee geht nicht verloren. Du kannst diesen Link alternativ per WhatsApp auch an dich selbst oder deine Freunde auf´s Handy schicken oder als Email ins Postfach! Klick dazu einfach auf das entsprechende Symbol unter den Bildern:

Diese Tipps merken und deinen Freunden empfehlen:

Bereits 343 Mal geteilt!